Don't dream it, be it!

Unser Leben und die Arbeit in Mildura

Da wir nun vorhaben eine ganze Weile in Mildura (bzw. im Murray-Flusstal) zu arbeiten, haben wir uns hier ein Arbeitshostel gesucht und dort einquartiert. Inzwischen hatten wir auch schon zwei/drei Jobs und haben unter anderem die Wein-Reihen abgedeckt (gecovert), dabei wir eine Folie über die Stöcke gezogen und mit Nägeln an einem Drahtseil (welches seitlich verläuft) festgemacht.

Seit ein paar Tagen ernten wir auch schon Trauben und versuchen dort etwas Geld zu machen. Ich hatte das Glück im Traktorteam zu sein, das ist zwar schwerer, aber besser bezahlt. Dafür tut mir ordentlich der Rücken weh. Aber Kati ist auch nicht viel besser dran, da das Rumkriechen unter den Weinstöcken auch auf den Rücken und die Knie geht. Aber momentan sind wir froh etwas Arbeit zu haben und wollen, wenn es weiter so läuft noch ca. 6 Wochen hier bleiben, ehe wir unsere Reise Richtung Perth fortsetzen.

Hier ein paar Eindrücke und Bilder:

Eine Antwort

  1. Auf den Bildern sieht man die Schönheit des Weingebietes, aber auch wie schwer es doch ist die Trauben zu ernten, und wir hoffen,
    es hat sich für Euch trotzdem gelohnt.
    Danke das Ihr trotzdem die Zeit gefunden habt uns
    das zu zeigen.
    Schönes Bild der Sonnenaufgang bei der Weintrauben Ernte.

    17. Februar 2013 um 17:23

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s